• Startseite
  • Kontakt
  • Impressum
  • Sitemap


Beiträge

Infos 2016 / Veranstaltungen

 

Veranstaltungen und Infos 2016 - SV Eintracht Börger

 


 

40 Jahre Volleyball

 

Unsere Volleyball-Mannschaft feierte am 19.11.2016 ihr 40jähriges Bestehen! Martin Müller (3.Vorsitzender) überbrachte als Vertreter des Vorstandes und des gesamten Vereins Glückwünsche und überreichte ein kleines Präsent an die aktiven Volleyball-Damen. Während der Feier bei unserer ehemaligen Vereinswirtin Helga wurde ausreichend auf die letzten 40 sowie die folgenden Jahre angestoßen.

 

Trainingszeiten: montags 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr (in der Turnhalle)

Ansprechpartner: Silvia Müller (Tel.+Adresse sh. unter "Abteilungen")

 

Das Bild zeigt unsere Volleyball-Damen und 3.Vorsitzenden - im Nov.2016

 

 


 

Kirmes 2016 am 02.10.2016

Gleich zwei Kirmeswagen wurden in diesem Jahr von Mannschaften unseres SV gebaut:

 

Der Wagen unserer Damen-Fußballmannschaft (in SG mit dem SV Breddenberg) wurde zum Thema "Brexit" gebaut - "Die Briten feiern ihren Austritt, wir unseren Zusammenschluss", die Volleyball-Damen hatten einen Wagen anlässlich ihres 40jährigen Jubiläums gestaltet - "Volleyball speel wi in Borger all 40 Joar - doch för Olympia bün wi noch nich kloar".

 

Volleyball-Damen

 

Fußball-Damen SG Börger/Breddenberg

 

Danke an alle Wagenbauerinnen.

 


 

Bericht zum 23sten Stundenlauf am 05.08.2016 aus der Ems-Zeitung vom 09.08.2016

 


Vorankündigung Stundenlauf

Der diesjährige 23.Stundenlauf findet am Freitag-05.08.2016 ab 19:00Uhr auf dem Sportgelände an der Waldstraße statt.

Vorher -ab 18:15Uhr- wird die Abnahme des Laufabzeichens für Kinder angeboten.

 

Voranmeldungen bitte bis 03.08.2016 schriftlich an E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Einladung: http://www.emsland-leichtathletik.de/images/Events2016/20160805_Stundenlauf_Boerger.pdf

 

 


Bericht zur Generealversammlung aus der Ems-Zeitung vom 20.07.2016

 

 


 

Jahreshauptversammlung am Sonntag-26.06.2016 um 15:00Uhr

 

 

Seite 1:

Seite 2:

Link zur Einladung im Format pdf

 


 

Abschied von Georg Belke

 

Am Freitag-10.06.2016 wurde im Rahmen des letzten Heimspiels unserer 1.Herren deren Trainer Georg Belke verabschiedet. Fußballfachwart Martin Müller bedankte sich bei Georg für die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren und überreichte ein kleines Präsent.

 

Der Vorstand und Verein sagt "Danke Georg" und wünscht alles Gute, Gesundheit und Zufriedenheit für die Zukunft!

 

Seinem Nachfolger Benny Schubert wünschen wir für seine neue Aufgabe größtmöglichen Erfolg!

 


 

SV Eintracht Börger Betreuer- und Helferparty am 11.Juni 2016

 

Der Termin steht ja auf dem Weihnachtsgrußbrief, den euer Vorstand zu Weihnachten verschickt hat.

Jeder, der eingeladen ist, darf natürlich seine Partnerin bzw. seinen Partner mitbringen. 

Um besser planen zu können, bitten wir um Anmeldung bis zum 03.06.2016 beim Vorstand.

 

 


 

 

Georg Belke beendet Trainerkarriere im Sommer  
 
Nach Meppen, Haren und Leer Abschied in Börger - Schubert wird Nachfolger
 
Ems-Zeitung vom 07.05.2016, D.Hellmers
 
Das soll es gewesen sein: Fast 30 Jahre nach seinem Einstand beim TuS Aschendorf beendet Georg Belke seine Karriere bei Eintracht Börger im Sommer. Nachfolger von dem ehemaligem Meppener wird Benjamin Schubert.
 

Von Anfang an war Börger als seine letzte Station geplant. „Ich habe immer versprochen, wenn ich mit dem höher klassigen Fußball aufhöre, trainiere ich noch mal hier“, sagt Belke. Nach drei Jahren Ehrenrunde im Heimatdorf geht es auf die Zielgerade. Bereut habe er sein Engagement in der 1. Kreisklasse nie. „Das war eine andere Erfahrung.“

 

Gestartet war Belke vor dreieinhalb Jahren in der dunkelsten Stunde der jüngeren Börgeraner Fußballgeschichte als Strippenzieher im Hintergrund. Damals war der Verein nach der Halbserie abgeschlagen mit nur sieben Zählern bereits so gut wie abgestiegen. Die Klasse konnte gehalten werden und der Coach sagte offiziell zu.

 

Seinen Einstand in das Trainergeschäft im Jahr machte er unter ähnlich widrigen Umständen im Winter 1988 in Aschendorf. „Das war damals Zufall“, sagt Belke heute. Mit dem Durchmarsch von der Bezirksklasse bis in die Bezirksoberliga machte er sich allerdings einen Namen. Der ihm zu Engagements ihn zu Concordia Ihrhove, Germania Leer und den SV Meppen führte. In der Kreisstadt hatte er den Klub in der Saison 2003/04 in fast aussichtsloser Lage die Qualifikation zur eingleisigen Oberliga geführt. Letzte Station vor Börger war der TuS Haren in der Kreisliga. „Jetzt ist auch Schluss“, sagt Belke.

 

Nachfolger wird sein Spielmacher Benny Schubert. „Er bringt alle Voraussetzungen mit“, hält Belke große Stücke auf seinen Schützling. Unterstützung bekommt der Mittelfeldmann, der weiter spielen wird, von Thomas Engbers, der bereits jetzt Kotrainer ist. Für Schubert, der vor drei Jahren zurück vom Bezirksligisten BW Dörpen kam, ist es die erste Trainerstation. „Ich bin sehr optimistisch“, sagt Obmann Martin Müller. Es soll eine langfristige Zusammenarbeit enstehen. Für Belke hängt viel von Schuberts Erfolg davon ab, ob die Mannschaft mitzieht, da der Kader sehr dünn ist.

 

Zum Einstand hat der Neutrainer gleich einen Umbruch vor sich. Mit Christoph Remmers, Hermann Kuckshinrichs und Jens Müller haben drei gestandene Spieler ihren Rückzug angekündigt. „Ich bin jetzt der älteste Spieler, der Rest ist um 21 Jahre“, weiß der 28-Jährige. Müller bedankte sich bei Belke für die Rettung vor drei Jahren und dass es ihm gelungen ist, dass Team neu in der Liga zu etablieren.

 

SV Eintracht Börger sagt DANKE! und wünscht Georg, Christoph, Hermann und Jens für die Zukunft alles Gute!

Außerdem wünschen wir Benny für seine neue Aufgabe größtmöglichen Erfolg!

 


 

Vandalismus!

Auf dem Trainingsplatz bei der Turnhalle sind immer wieder Bremspuren von Rollern zu finden. Scheinbar nutzen einige Rollerfahrer aufgrund der Bauarbeiten am Schulgebäude den Sportplatz als Abkürzung. Einige dieser Fahrer haben ihr Fahrzeug scheinbar nicht unter Kontrolle oder versuchen, absichtlich das Sportgelände zu zerstören. Wie man hört handelt es sich bei den Fahrern z.T. um aktive Jugend-Fußballer unseres Vereins...

 

Keine gute Idee! Der Sportplatz ist KEINE Bremsen-Teststrecke! Wir bitten darum, dies zu unterlassen!

 

 

Sportplatz an der Turnhalle, links 28.04.2016, rechts 07.04.2016

 


 

Vor einiger Zeit wurde auf Initiative unseres Ehrenvorsitzenden Hans Geers ein Schaukasten für aktuelle Vereinsinformationen an unserem Vereinslokal "Postschänke" angebracht.

Danke an Hans Geers, den Vereinswirt Reiner Bremer und die Mitarbeiter des Bauhofes.

 

 


 

Crashkurs für Kindertrainer ohne Lizenz

 

- Kurzschulungen in Börger, Salzbergen, Altenlingen und Laxten -

 

Der Lehrausschuss des NFV-Kreis Emsland führt in Kooperation mit dem LSB Niedersachsen die Kurzschulungen 1, 2 und 16 für alle Kindertrainer, die über sinnvolles Kindertraining informiert werden wollen, durch.

 

KS 1:   Montag, 14.03.2016 von 17.30 Uhr bis 21.30 Uhr bei DJK Eintr. Börger

KS 2:   Montag, 04.04.2016 von 18.00 Uhr bis 21.30 Uhr bei DJK Eintr. Börger

 
Bei diesen Kurzschulungen ist der Referent Ansgar Lammers. Anmeldungen unter:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Nähere Informationen und Details zu den Terminen und Orten sowie Schulungsinhalte hier bzw. die offizielle Einladung hier!

 


 

Ostern 2016

 

Turnier

 

Turniersieger 2016 - Gewinner des Wanderpokals

 

Kinderschminken und Hüpfburg

 

Punktspiel 1.Kreisklasse

...leider verloren (Eintracht Börger - SV Werpeloh  0-1).

 

Ems-Zeitung schreibt: "Werpeloh nutzt Börgers Osterfluch zum zweiten Saisonsieg. ...Zum ersten Mal überhaupt ist der SV Werpeloh ohne Gegentor geblieben. Das Team von Trainer Martin Schmitz siegte mit 1:0 bei Eintracht Börger. Damit ist Börger seit elf Jahren an Ostern ohne Sieg..."

 

 

Osterfeuer

 

Eierfeier

 

Fotos in der Bildergalerie >>


 

Einladung Ostern 2016

 

 


 

Müllsammelaktion 2016

 

Am Samstag 12.März 2016 fand in Zusammenarbeit mit dem landwirtschaftlichen Ortsverein, der Jägergruppe und der Gemeinde Börger die jährliche "Müllsammelaktion" statt. Der Sammeltermin ist mittlerweile eine fixe Aktion im Vereinskalender, bei der nach dem Motto "viele Hände - schnelles Ende" jeder Helfer herzlich willkommen und gefragt ist.

Neben dem primären Ziel ein „sauberes Börger“ zu schaffen, steht vor allem auch das persönliche Engagement im Verein und Dorf sowie die Stärkung des gemeinsamen Verantwortungsbewusstseins mit im Vordergrund der Aktion.

 

Leider fühlten sich in diesem Jahr nicht sehr viele Jugendspieler unseres Vereins von der Einladung zu unserer Aktion angesprochen. Ein besonderes Lob jedoch an diejenigen, die diese Aktion tatkräftig unterstützten! Neben den fleißigen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus unserem Dorf wurde die Aktion in diesem Jahr auch von den in unserer Gemeinde lebenden Flüchtlingen unterstützt.

Zwischen 9 und 12Uhr wurde in der Gemarkung Börger achtlos weggeworfener und illegal entsorgter Müll eingesammelt und zur Mülldeponie gebracht. Für Ihren Einsatz wurden die fleißigen Helfer zum Abschluss zu Erbsensuppe und Getränken eingeladen.

 

Der Vereinsvorsitzende Jan Heinemann und Hermann Wöste als Bürgermeister der Gemeinde Börger sprachen allen Helferinnen und Helfern ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung und ihren Einsatz aus.

 

Das Foto zeigt die vielen Helfer bei der Aktion. Danke für eure Hilfe und Unterstützung!

 

Fotos in der Bildergalerie >>

 

 

 

 


 

DJK-Fußballturnier "Der Vorstand kickt"

13. Februar-2016

 

 

Nicht die Spielergebnisse zählten: Mit grünen Schnürsenkeln an ihren Sportschuhen wollten die DJK-Vorstandteams bei ihrem Turnier ein Zeichen setzen.

Meppen. Zu einem ganz besonderen Fußballturnier haben sich Vorstandsteams der DJK Sportvereine aus dem Emsland in der Großporthalle am Meppener Marianum getroffen.      

Sportvereine, die das Kürzel DJK auf ihrem Vereinswappen stehen haben, gehören dem DJK-Sportverband an, der sich als ein christlich wertorientierter Sportverband unter katholischem Dach versteht. „Worauf es uns wirklich ankommt, sind nicht die Siege, es sind die Menschen. Aber natürlich finden wir sportliche Leistungen und Erfolge gut, wenn sie fair und menschenwürdig erbracht werden“, erläuterte Angelika Büter, Vorsitzende des DJK Diözesanverband Osnabrück, am Rande der spannenden Fußballspiele um Punkte und Toren.

Kein Schiedsrichter nötig

Angetreten waren die Vorstandsteams von DJK Tinnen, DJK Hebelermeer, DJK Börger, DJK Werpeloh, und DJK Papenburg. Die fünfköpfigen Teams brauchten für ihre Zwölf-Minuten-Partien keine Schiedsrichter. „Es gab nur winzig kleine taktische Fouls, etwa in Form von freundschaftlichem Trikotziehen, das haben wir alles fair untereinander regeln können“, erklären Carsten Francke und Martin Schmitz vom Siegerteam DJK Werpeloh. „Es ging uns hier um den Spaß, um das untereinander Kennenlernen und unsere Werbung für Fairness in allen Belangen des Sports.“

Und so fand das kleine Turnier dann auch „im Zeichen der grünen Schnürsenkel“ statt. „Die stehen für dopingfreien Sport unter gleichen fairen Bedingungen“, sagte Angelika Büter.

 

Ems-Zeitung vom 16.02.2016

 


 

Winterfest 2016 am 23. Januar 2016

 

 

Börger. Marlen Grote und Gerd Többen sind die Sportler des Jahres beim SV DJK Eintracht Börger. Sie wurden, wie die Mitglieder der Tennis-Damenabteilung als Mannschaft des Jahres, auf dem Vereinsfest durch den Vorsitzenden Jan Heinemann besonders geehrt.       

„Solch ein Einsatz wie ihn Marlen Grote an den Tag legt, ist nicht selbstverständlich“, lobte Heinemann die Sportlerin. „Das Engagement ist einer besonderen Anerkennung würdig, die ich heute aussprechen möchte.“ Grote sei eigentlich schon immer vom Sport begeistert gewesen. Vor allem Gymnastik und Tanz hätten sie stark fasziniert. Vor zwei Jahrzehnte habe die Geehrte die Aerobic-Gruppe mitgegründet, sich in ihr sportlich betätigt und die Übungsleiterausbildung im Bereich Breitensport absolviert.

„Der folgten unterschiedliche andere Lizenzen wie für den Gesundheitssport, für Reha-Sport und Fortbildungen im Senioren-Sport“. Heinemann: „Auf einen Nenner gebracht heißt das: Du bist eine hoch qualifizierte Übungsleiterin, die auch bei personellen Engpässen einspringt, um die Fortsetzung des Übungsbetriebes zu garantieren.“

Gruppeneiter genießen großes Ansehen

Dem „Sportler des Jahres“, Gerd Többen, bescheinigte der Vorsitzende, die von ihm geleitete Radsportgruppe inzwischen sechs Jahre „bestens im Griff“ zu haben und darüber hinaus als deren Leiter großes Ansehen zu genießen: „Als umsichtiger Tourenleiter, der stets gut vorbereitet ist, legst Du über sportliche Betätigung hinaus auch auf das Gesellige in der inzwischen 23-köpfigen Gruppe viel Wert.“ Heinemann dankte Többen auch dafür, dass er sich im Verein auch auf anderer Ebene beim Crosslauf einbringt. „Wie selbstverständlich.“

Mannschaft des Jahres

Die zur Tennisabteilung gehörende „Mannschaft des Jahres“ zeichnet sich nach den Worten von Laudator Holger Hukelmann sowohl durch sportliche Leistungen – hier besonders in der Hallenrunde – als auch großes Engagement aus. „Ob es um die Pflege des Clubhauses oder die Organisation von Turnieren geht – der Einsatz unserer Tennis-Damen im Verein ist unbezahlbar.“

Heinemann nutzte den Sportlerball im voll besetzten Saal der „Postschänke“ auch dazu, auf besondere Ereignisse hinzuweisen. Die Damengymnastikgruppe unter der Leitung von Silvia Göbel ist vor 40, die Aerobic-Gruppe unter der Führung von Maggie Sievers vor 20 Jahren gegründet worden. Und die Tischtennis-Abteilung blicke auf eine inzwischen fünf Jahrzehnte lange Geschichte zurück.

Artikel Ems-Zeitung 26.01.2016, Hermann-Josef Döbber

 

geehrte Sportlerinnen und Sportler vom Winterball 2016

 

Fotos in der Bildergalerie >>

 


 

Einladung zum Winterfest 2016